Alle KategorienKummerkastenLRS

Unser Sohn verwechselt ständig B und P. Wie können wir ihm helfen?

Viele Schüler verwechseln B und P, und zwar besonders am Wortanfang. Das kann unterschiedliche Ursachen haben:

  1. Wenn Ihr Sohn B und P auch beim Sprechen ständig durcheinanderbringt, braucht er logopädische Unterstützung. Sprechen Sie Ihren Kinderarzt darauf an.
  2. Wenn Ihr Sohn B und P meistens richtig spricht, reichen in der Regel die unten beschriebenen Übungen.
  3. Die meisten Kinder verwechseln B und P aus Unachtsamkeit. Sie müssen daher lernen, sich auf den Laut zu konzentrieren.

So lernt Ihr Kind den Unterschied zwischen B und P:

Das B:
Um den Unterschied zwischen B und P besser wahrzunehmen, sollten beide Laute möglichst übertrieben deutlich gesprochen werden.
Das B wird sehr weich gesprochen. Sprechen Sie mehrere B hintereinander mit weichen Lippen und lassen Sie auch Ihr Kind mitsprechen. Dann sagen Sie ihm: Stell dir vor, du bist ein Fisch. Du sprichst ganz weiche B, so wie ein Fisch unter Wasser Luftblasen aus seinem Mund lässt. Probieren Sie das gemeinsam! Dann sagen Sie: Jetzt machen wir mit diesem weichen B blub. Blub-blub-blub… Machen Sie das mehrmals hintereinander. Gerade jüngeren Kindern macht das viel Spaß.
Dann geben Sie Wörter mit B vor. Wörter mit Bl- und Br- am Wortanfang werden besonders häufig verwechselt. Deshalb habe ich solche Wörter für das Beispiel genommen. Wenn Ihr Kind auch mit einfachem B am Wortangang Probleme hat, führen Sie bitte die folgende Übung zuerst mit einfachen B-Wörtern durch!

Lassen Sie sprechen: Blub-blub-blub-Blume. Achten Sie darauf, dass auch das B von Blume weich gesprochen wird! Bieten Sie weitere Wörter an:
Blub-blub-blub-blau
Blub-blub-blub-Blase
Blub-blub-blub-braten
Blub-blub-blub-bringen…

Wortliste mit Wörtern mit B am Wortanfang:

Mit Bl-: Blitz, blank, blitzblank, Bleistift, Blume, Blümchen, blau, Blatt, bleiben, blieb, blinken, Blinker, blass, Bluse, bleich/bleichen…
Mit Br-: Brille, Brief, Brot, Bett, Brett, Brocken, bringen, brauchen, braun, brummen, brüllen, Brunnen, Brombeeren, Brei, breit, brav…
Nur mit B-: Bauch, Bär, baden, Bett, Butter, Boot, basteln, binden, beißen, Beine, Baum, backen, buddeln…

Das P:
Das P wird anders als das B mit einer kleinen Explosion gesprochen. Wir pumpen dazu die Backen ganz voll mit Luft und pressen gleichzeitig die Lippen fest zusammen. Dann lassen wir ganz plötzlich alle Luft auf einmal mit einem lauten P raus.
Üben Sie das mehrmals gemeinsam mit Ihrem Kind!
Dann geben Sie die Anweisung, folgende Wörter mit einem solchen P am Anfang zu sprechen. Sollte Ihr Kind auch mit einfachen P-Wörtern Probleme haben, führen Sie die folgende Übung zunächst mit einfachen P-Wörtern durch:
P-lötzlich, P-latz, P-lätzchen, p-latzen, P-reis, P-ranke, p-rahlen, p-rall…

Wortliste mit Wörtern mit P am Wortanfang:

Mit Pl-: Platz, plötzlich, platzen, Plätzchen, Plüschtier, Plunder,…
Mit Pr-: Preis, preisen, prüfen, Prüfung, Pranke, Programm, Probe, probieren, Preiselbeeren, Primel, protzig, programmieren…
Nur mit P: Puma, Papa, Pause, Pinsel, Pudel, Pumpe,  peinlich, Pinguin, paddeln, Paddelboot, Pudding, Paul…

Beim Panda-bär üben Sie P und B!

Zwei weitere Methoden, um den Unterschied zwischen B und P zu verdeutlichen:

  1. Übertrieben deutlich sprechend stottern: Heißt es P-P-P-Plume oder B-B-B-Blume? Auch hierbei ist es wichtig, darauf zu achten, dass das Wort Blume auch tatsächlich zum Testen zuerst mit einem eindeutigen P und danach mit einem eindeutigen B (oder umgekehrt) gesprochen wird. Das zu testende Wort muss unbedingt einmal bewusst korrekt gesprochen werden!
  2. Beim P entweicht viel Luft auf einmal. Ein Wattebausch auf dem Handrücken lässt sich mit einem P wegpusten, mit einem B jedoch nicht.
    Diese Methode ist für Schüler geeignet, die korrekt sprechen, aber nicht (immer) korrekt schreiben.

Statt eines Wattebausches kann man auch einfach mit der flachen Hand vor dem Mund testen, ob viel oder wenig Luft entweicht: Bei viel Luft schreibe ich ein P, bei wenig Luft ein B.

Oft bleiben einige Wörter übrig, die trotzdem immer wieder verkehrt geschrieben werden.

Schreiben Sie diese Wörter auf! Schreiben Sie auf einen Zettel nur die Wörter mit B und auf einen anderen nur die Wörter mit P. Erst kommt der eine Zettel für eine Woche an den Kühlschrank, dann der andere. Einmal am Tag werden die Wörter bewusst gesprochen, die auf dem aktuellen Kühlschrankzettel stehen, und es wird bewusst wiederholt, ob man sie mit P oder mit B schreibt.
Diese bewusste Auseinandersetzung mit den beiden Lauten ist besonders für Schüler ab der 4. Klasse geeignet und führt meist dazu, dass ganz allgemein B und P besser auseinandergehalten werden.

Lustige Lese- und Diktatsätze mit B und P finden Sie in LRS geht weg! Bd. 1: Das kann ich hören!, Kap. 12.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Beitragskommentare