Textaufgaben sind Geschichten, die man nacherzählen kann!

Das wird vor lauter Verzweiflung über die Textaufgabe meistens nicht beachtet, und zwar weder von den zuhause helfenden Eltern noch von den Schülern. Wie ich eine Textaufgabe lösen muss, kann ich jedoch nur herausfinden, wenn ich die Geschichte, die die Textaufgabe erzählt, verstanden habe.

 

Lassen Sie Ihr Kind die Handlung der Textaufgabe mit eigenen Worten und zunächst ohne Zahlen erzählen!

Das ist schwer. Damit das überhaupt funktionieren kann, sollte Ihr Kind die Geschichte zunächst zweimal lesen, einmal laut und einmal leise. Wenn Kinder, die sich mit Textaufgaben schwer tun, dann die Geschichte erzählen, neigen sie dazu, den Text wörtlich wiederzugeben.

Ein Kind, das wörtlich nacherzählt, was in der Textaufgabe steht, hat die Aufgabe jedoch noch nicht verstanden. Ermuntern Sie es, die Geschichte einmal ganz und gar ohne Zahlen zu erzählen. Fragen Sie nach: „Was passiert denn da? Wer macht was?“

 

Nehmen Sie Ihrem Kind diese Aufgabe nicht ab!

Das ist hart. Eventuell weigert sich Ihr Kind jetzt. Möglicherweise hat es sich bereits daran gewöhnt, dass Sie ihm die Textaufgabe erklären beziehungsweise in mundgerechte Häppchen gegliedert vorlegen. Das machen viele Eltern, die beim Lösen von Textaufgaben helfen.

Leider hilft das Ihrem Kind nicht. Es gewöhnt sich vielmehr daran, dass es die Aufgabe nicht aus eigener Kraft verstehen muss und setzt stattdessen seine Kraft dafür ein, Sie dazu zu bewegen, die Textaufgabe zu gliedern und ihm die Geschichte, die hinter der Textaufgabe steht, zu erzählen. Es verschiebt also seine Anstrengung von der Textaufgabe weg dahin, Sie zum Arbeiten zu bringen. Das nennt man erlernte Unselbstständigkeit.

 

Ein Kind mit Rechenschwäche ist mit Textaufgaben auf jeden Fall überfordert

Das bedeutet, dass das Kind, selbst wenn es die Textaufgabe nacherzählen kann, trotzdem nicht weiß, wie es jetzt rechen soll. Häufig ist bei Rechenschwäche kein Konzept vom Zahlenraum und vom Zahlenaufbau vorhanden. Auch die Rechenoperationen plus, minus, mal und geteilt können, wenn überhaupt, nur mit Mühe konkreten Bildern zugeordnet werden.

  • Bei einem Kind mit Rechenschwäche müssen erst die Grundlagen aufgearbeitet werden, bevor man mit dem Üben von Textaufgaben beginnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Beitragskommentare